Fleur de Sel mit Rosmarin

150g
3,90

Fleur de Sel mit frischem Rosmarin macht jedes Gericht zu einem besonderen mediterranen Erlebnis.


Share

Rosmarin gehört zu den typischen griechischen Gewürzen und ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Die Fusion von Rosmarin und frischem Meersalz bringt Leben in das Essen, ob mit Fleisch, Fisch, oder Nudeln, ein fantastischer mediterraner Genuss.


Die Region
Insel Kythira

Die Insel Kythira liegt vor der Südostspitze der Peloponnes und gehört zu den Ionischen Inseln. Die Insel bietet ein sehr abwechslungsreiches Naturangebot von wunderschönen Stränden, Wasserfällen, Wanderwegen und traditionellen Dörfern. Kythira ist eine grosse Insel, die wahrscheinlich auch aufgrund ihrer Lage den grossen Tourismusansturm noch entkommen konnte, so dass man selbst im ferienreichen Monat August noch ruhige Plätzchen findet. Bei Anreise mit dem Auto aus Athen sollte man nicht verpassen die beeindruckende Burg Monemvasia zu besuchen sowie einen Abstecher zum Schwimmen in den glasklaren Meeren des atemberaubenden langen Sandstrand von Elafonisos!


Unser Hersteller
Vernados

Die letzten Salzsammler aus Kythira sammeln das Meersalz noch mit den Händen von den Küstenfelsen der Insel Kythira, unter brennender Sonne, eine Handarbeit die auszusterben droht.

Jedes Jahr mietet Tasos die Salzbecken in Agia Marina auf Kythira und schöpft 2-3 Tonnen Meersalz – aus Liebe aber auch um den Namen seines Vaters zu ehren und eine Tradition weiterzuführen.


Das Salz des Mittelmeers

Salz ist ein notwendiger Bestandteil der Ernährung des Menschen und lässt uns das Wasser im Munde zusammenlaufen, denn es hebt den süßen Geschmack im Essen hervor und gleicht den säuerlichen Geschmack aus. Außerdem wird es seit jeher zur Haltbarmachung von Nahrung genutzt. Salz versorgt uns mit wertvollen Elektrolyten und schon Hippokrates erkannte seine Wichtigkeit für eine gute Schilddrüsenfunktion. Im Meersalz sind neben Natriumchlorid noch Spuren von anderen Stoffen enthalten, wie Kalium, Magnesium, Potassium und Mangan.

An Kythiras kluftiger und löchriger Felsenküste brechen sich in den Wintermonaten große Wellen und dadurch füllen sich die natürlich gebildeten Becken, die Salzpfannen, mit Meerwasser. Von Mitte Juli bis Ende September verdunstet dann das Wasser und es bleiben Meersalzbrocken und –platten zurück. Unter großem Aufwand und mit viel Geduld ernten dann die Fischer und Salzsammler das Salz in ihre Bastkörbe.

Streuen sie das Meersalz nicht direkt auf das Essen, sondern verreiben sie es zwischen den Fingern oder Handflächen.

Als Händler registrieren

ADRESSE FIRMENDETAILS

Persönliche Informationen






Adresse




×