BIO

weißer Essig

250ml
4,40

Der perfekte Begleiter für grüne Salate, Hülsenfrüchte und Fisch.


Share

Die reifen Roditis Trauben aus Korinthia ergeben einen weißen dynamischen Essig mit einer charakteristischen Säure und Düften von Zitrus- und tropischen Früchten. Der perfekte Begleiter für grüne Salate, Hülsenfrüchte und Fisch.


Die Region
Nemea

 

Nemea ist eine Gemeinde in der griechischen Region Peloponnes mit Sitz der gleichnamigen Stadt Nemea und ist etwa 35 km südwestlich von Korinth gelegen. Νεμέα bedeutet zu Deutsch Weideland und ist der Name des antiken Zeusheiligtum in Griechenland. Heute sind dort über 30 Weingüter beheimatet. Von Nemea aus führen die Wanderwege „Wege des Weins“ (griechisch Δρόμοι του Κρασιού) in die Weinberge und im Sommer gibt es zahlreiche Veranstaltungen auf den Weingütern! http://www.nemeawineland.com/news/announcements

Zur Zeiten der Antike fanden in Nemea die Nemeischen Spiele in Konkurrenz zu den Olympischen Spielen in Olympia statt. Sie war auch die Heimat von Aischylos, einem drei drei größten Dichter der Antike neben Sophokles und Euripides. Aischylos revolutionierte das griechische Theater in dem er auf der Bühne einen zweiten Schauspieler einsetzte und so erst einen Dialog ermöglichte.

Mit dem heutigen Nemea verhält es sich so wie mit den Städten Sparta und Theben. Kleine Städte mit großen Namen, die diesen nur schwer gerecht werden können. Einen Besuch wert sind aber auf jeden Fall die Ausgrabungsstätten und kleinen Museen vor Ort!

http://odysseus.culture.gr/h/1/eh151.jsp?obj_id=3399


Unser Hersteller
Sofia tis Fisis

Das Familienunternehmen “Sofia tis Fisis” (Die Weisheit der Natur) wurde 2005 von Nikos Bouzinelos gegründet, um den Familienbesitz von 8 Hektar biologischen Weinanbaugebiet in der Region Nemea auf der Halbinsel Peloponnes in Griechenland zu nutzen. Von Anfang an hat sich Nikos dafür entschlossen ausschliesslich griechische Traubensorten zu verwenden, wie zb die bekannte griechische Traubensorte Agiorgitiko und Roditis.


Unser Traubenmost (Petimezi), Essig und Balsamico werden aus der Rebsorte Agiorgitiko gewonnen. Agiorgitiko ist die fünfthäufigst angebaute Rebsorte in Griechenland. Ihren Ursprung hat sie in dem Weinbaugebiet Nemea, welches früher Agios Georgios, also Sankt Georg, genannt wurde. Daher auch die Bezeichnung Agiorgitiko. Die Rebsorte Agiorgitiko wird nur in Griechenland kultiviert. Sie ist spätreifend, farbintensiv, aromatisch und erinnert an Merlot. Sie bringt farbintensive Rotweine mit samtigen Tanninen und Aromen nach Sauerkirschen und Johannisbeeren hervor und verfügt über Alterungspotenzial.

Weinanbau in Griechenland

Der Weinanbau in Griechenland reicht bis weit in die Antike zurück. Die Griechen brachten die Kunst des Weinabaus noch vor den Römern in das heutige Marseille, damals eine griechische Kolonie. Spätestens seit der Zugehörigkeit zum Osmanischem Reich gab es allerdings keinen Fortschritt in der Technik des Weinanbaus. Erst mit dem Ende der Militärdiktatur im Jahre 1974 wurden die politischen Rahmenbedingungen für den Anbau von Qualitätswein auf die Beine gestellt. Erst in Form von Winzergenossenschaften, später setzten sich aber kleinere, private Winzereien durch. Bereits seit den 80er Jahren haben die griechischen Weinkellereien wieder an internationale Spitzenstandards angeschlossen.

Essig aus Wein

Im Altertum war Essig mit Wasser gemischt ein beliebtes Erfrischungsgetränk. Das Wasser bekam durch die Zugabe von Essig erst Trinkwasserqualität und  wurde genießbar. Hippokrates empfahl Essig bei Atemwegserkrankungen und Verdauungsbeschwerden als medizinsches Mittel.

Wein, Getränk der Götter

Der Wein im antiken Griechenland war dem Gott der Fruchtbarkeit und Ekstase gewidmet, Dionysos. Es finden sich Belege für den Weinanbau in Griechenland die bis 8000 Jahre zurückreichen. In der Antike wurden drei Sorten Wein unterschieden: weißer, schwarzer und bernsteinfarbener. Die Geschmacksrichtungen waren trocken (austeros), halbtrocken (autokratos) und süß (glykazon). Alter Wein wurde höher geschätzt als junger. Wein wurde grundsätzlich mit Wasser gemischt. Alles andere galt als barbarisch. Die Mischung bestand zu zwei Teilen Wein auf fünf Teile Wasser, wobei immer zuerst der Wein eingeschenkt wurde.

Als Händler registrieren

ADRESSE FIRMENDETAILS

Persönliche Informationen






Adresse




×